Baustelle Restaurierung Holzskulpturen (1)
Katja Ling-Zeggio

Katja Ling-Zeggio

Restaurierung der historischen Holzskulpturen auf dem Westfriedhof in München

Die Restaurierung der wunderschönen Holzskulpturen der Kreuzigungsgruppe auf dem Westfriedhof in München ist jetzt beendet. Bei den vorliegenden historischen Objekten handelt es sich um 6 Skulpturen aus Holz mit einer polychromen Fassung und Vergoldung.

Zu den häufigsten Schäden an Skulpturen/Figuren zählen gebrochene Holzteile, abgeplatzte Fassung oder unschöne Oberflächen. Meist werden diese Schäden an Skulpturen durch innere Spannung und Klimaeinwirkung sowie Witterung verursacht. Die Ornamente waren zum Teil abgebrochen und mussten rekonstruiert werden.

Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit mit Dipl. Rest. Julia Pfeiffer.

Kreuzigungsgruppe - Westfriedhof München

Die Kreuzigungsgruppe bestehend aus fünf fast lebensgroßen Figuren. Das mittlere Kreuz mit der statischen Christusstatur (drei Nageltypus) steht zentral auf der imitierten Steinanhöhe. Die Kreuze links und rechts sind dem Betrachter leicht zugewandt. Die Figur des unbußfertigen Schächers Gestas zur linken, sowie die des Dismas zu rechten sind scheinbar nur mit einem Tau an die jeweiligen Kreuz befestig. Sie sind in Bewegung dargestellt, als ob sie sich von den Kreuzen befreien wollen. Zu Füßen von Jesus Kreuz befinden sich dem Typus entsprechen die Darstellung von Christus Mutter Maria linksstehend, Maria Magdalena rechts vom Kreuz kniend und leicht versetz nach vorne hin die stehende Figur des Apostels Johannes.

Festigung und Reinigung der Oberflächen - Schäden an Holz und Fassung

Die Figurengruppe ist über längere Zeit der Witterung ausgesetzt gewesen. Das Eichenholz der Kreuze ist stark ausgewaschen, die Metallhalterungen zur Wand weißen Rostflecken auf und die Seilen sind brüchig und teilweise abgebrochen. Die Figurengruppe ist einheitlich von Schmutz, Staub und anderen natürlichen Ablagerungen bedeckt. 

Schwankungen der Luftfeuchtigkeit lassen das Holz stark schwinden, so dass sich im Holz Risse bilden und sich Grundierung- und Fassungsschichten ablösen können.

Die Kreuze wurden mit Hilfe einer Drahtbürste von losen Farbpartikel und Schmutz befreit und neu lasiert. Die Metallhalterung wurden angeschliffen, gegen Korrosion behandelt und neu lackiert. 

Bei den Skulpturen wurde zunächst die lose Fassung gefestigt, gereinigt und mit einem Zwischenfirnis zur Regeneration der alten Fassung bearbeitet.       

Verlust von Holzsubstanz - Verleimung und Festigung gebrochener Holzteile und Risse schließen

Die Figur des Apostel Johannes ist am stärksten betroffen, dass er wegen seiner Stellung nahe am äußeren Rand der Witterung am stärksten ausgesetzt ist. Seine Füße sind bis aufs Holz freigelegt. Das Holz ist an den Stellen brüchig und verwittert. 

Die Stelle wies Schwundrisse auf, sodass die Restaurierung damit begonnen wurde diese mit einem speziellen Holzkit zu schließen. Für die Wiederherstellung der Fassung wurde auf die Fehlstellen, sowie den verschlossenen Rissen ein Halbkreidegrund aufgetragen, bestehend aus einem Gemisch verschiedener Kreiden, der die Oberfläche auffüllte und egalisierte.

 

Ergänzung bzw. Rekonstruktion fehlender Holzteile

Christus Strahlenkranz war an der rechten Seite nicht mehr vorhanden. 

Zum Ersetzten des abgebrochenen Teils wurde dieses aus Lindenholz geschnitzt, grundiert und vergoldet. Als Vorlage wurde die spiegelverkehrte Form des linken Teils verwendet. Befestigt wurde es mit einem Holzstift in der original Bohrung an der Seite des Kopfes. 

Retusche Fassungen

Nach der Reinigung, Festigung und Ergänzung der Fehlstellen folgte eine Retusche mit Kalkkasein-Farbe auf allen behandelten Flächen. Einige alte Retuschen wurden ebenfalls erneuert, da diese durch den Alterungsprozess wieder auffällig geworden waren. Die kompletten Figuren wurden zum Schluss mit einer Mischung von Standöl und Leinöl behandelt, die als Schutzfilm für die Farbe dient.

Reinigung und Öl-Vergoldung - Lendentuch

An der Oberfläche des Lendentuchs wurde alles gereinigt und gefestigt, was lose war. Die Höhen wurden mit Ölmixtion und 23¾ Karat Blattgold vergoldet. Die Tiefen wurden passend in einem dunkleren Ockerton gefasst um die Plastizität zu verstärken.  

Einrichtung Baustelle für die Restaurierung

Da die Kreuzigungsgruppe täglich von vielen Gläubigen zur Andacht genutzt wird und auf ihrem 1,20m höhen Sockel hinter Büschen schwer zugänglich ist, haben wir uns anstelle eines fest installierten Gerüsts dafür entschieden eine mobile Hebebühne zu verwenden. 

Teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on print
Share on email
Scroll to Top